Primarschule Oberglatt

Coronavirus - Neuerungen bezüglich der Maskentragpflicht

Information / Verfügung der Bildungsdirektion vom 24.06.2021

Die epidemiologische Situation hat sich in den letzten Wochen deutlich verbessert. Die Infektionszahlen sind stark rückläufig und der Anteil geimpfter Personen nimmt kontinuierlich zu. Die epidemiologische Situation an den Schulen ist stabil, die Zahl der Isolation- und Quarantänemassnahmen anhaltend tief. In den vergangenen Wochen kam es nur noch vereinzelt zu grösseren Ausbrüchen, welche mit dem bestehenden Ausbruchsmanagement (Contact Tracing, Überwachung und Ausbruchstestung) problemlos bewältigt werden konnten. Vor diesem Hintergrund sind zusätzliche, über die Vorgaben des Bundes hinausgehende kantonale Massnahmen im Bereich der Volksschule
nicht mehr erforderlich. Die mit Verfügung vom 20. Mai 2021 angeordneten kantonalen Vorgaben für Schutzkonzepte sind daher ersatzlos aufzuheben. Es gelten die Vorgaben des Bundes.

Daraus die wichtigsten Vorgaben:
  • Die Abstands- und Hygienemassnahmen gelten weiterhin.
  • Die Maskenpflicht ist für Erwachsene und SuS in Aussenräumen aufgehoben, in Innenräumen gilt sie grundsätzlich weiterhin, Ausnahme am Arbeitsplatz, wo Masken empfohlen werden, wenn der Abstand nicht eingehalten werden kann.
  • Bei Ausflügen mit öffentlichen Verkehrsmitteln gilt die Maskenpflicht ab 12 Jahren weiterhin.

Die Empfehlung der Primarschulpflege dazu ist:
  • Für interne Anlässe (Sitzungen, Weiterbildungen etc.) wird das Tragen von Masken weiterhin empfohlen.
  • Können im Kontakt unter erwachsenen Personen (Gespräche etc.) die Abstandsregeln nicht eingehalten werden, ist das Tragen von Masken weiterhin empfohlen.
  • Können im Unterricht die Abstandregeln nicht eingehalten werden, ist das Tragen von Masken insbesondere für Erwachsene in solchen Situationen weiterhin empfohlen.
  • Elternanlässe/ Abschiedsanlässe finden idealerweise draussen statt. Essen ist draussen erlaubt, auch stehend, drinnen jedoch nur an Tischen und beschränkter Anzahl Personen.
  • Die Kapazität der Örtlichkeit kann bis zu zwei Dritteln genutzt werden drinnen mit Maske, draussen ohne Maskenpflicht.